„Wolfswut“ -Andreas Gößling

Wolfswut, Andreas Gößling

WOLFSWUT – Andreas Gößling
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
528 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 14,99
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-426-52132-8

Inhalt
Ein paar harmlos aussehende Fässer in der Garage ihres verstorbenen Vaters verwandeln das Leben von Lotte Soltau in einen Trümmerhaufen: In den Fässern lagern fünf brutal zerstückelte Frauen, teilweise müssen die Verstümmelungen bei lebendigem Leib zugefügt worden sein. Während Lotte noch versucht zu begreifen, wie ihr Vater, ein geselliger, musisch begabter Mann, zu den Taten eines Serienkillers fähig sein konnte, geschieht ein neuer grausiger Mord, diesmal an einem 16-jährigen Jungen. Und die Tat trägt eindeutig die Handschrift des toten Soltau …

Rezension
Die Berliner Kommissarin Kira Hallstein, seit Jahren auf der Suche nach ihrem Bruder Tobias der im Alter von 17 Jahren von einem auf den anderen Tag plötzlich verschwunden ist, verspürt bei ihrem aktuellen Fall ein zunehmend ungutes Gefühl. Ist sie tatsächlich einem brutalen Serienmörder auf der Spur, der als allseits beliebter Entertainer und gefühlvoller Familienvater gilt? Oder gibt es in diesem scheinbar so gut geordneten Leben doch eine andere dunkle und gut verborgene Seite? Immer tiefer gerät sie in einen Sog, der sie letztendlich dazu zwingt alle offiziellen Dienstanweisungen zu ignorieren. Obwohl sie damit riskiert ihren Job zu verlieren, setzt sie alles daran den Fall gegen jeden Widerstand aufzuklären.

Fazit
Ein von der ersten Seite bis zum erschütternden Ende fesselnder Thriller, in dem sich ungeahnte Abgründe auftun, die das Grauen auf die Spitze treiben.