„Walter muss weg“ – Thomas Raab

Walter muss weg, Thomas Raab

WALTER MUSS WEG – Thomas Raab
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum: 7. September 2018
384 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Preis: € 20,00
eBook: € 16,99
ISBN: 978-3-462-05095-0

Inhalt
Glaubenthal: Umgeben von ausgedehnten Wäldern liegt es in einer sanften, von wildromantischen Schluchten durchzogenen Hügellandschaft. Doch der schöne Schein trügt – dieses Dorf hat es in sich. Das bekommt auch Hannelore Huber auf der Beerdigung ihres Mannes zu spüren. Groß war die Vorfreude auf ein beschauliches Leben in Harmonie: endlich Witwe. Nun aber muss sie auf ihre alten Tage auch noch Ermittlerin werden. Denn im Sarg ruht, wie sich zeigt, nicht ihr Ehegatte, sondern eine falsche Leiche. Und in Glaubenthal ist es mit der Idylle vorbei.

AUF DEM LAND KOMMEN DIE LEICHEN
WENIGSTENS AN DIE FRISCHE LUFT!

Rezension
Es sollte ein schöner Tag werden – Auferstehung sozusagen. Zumindest in der Vorstellung der Hanni Huber. Dann, das Gegenteil und gewissermaßen Abfahrt gen Hölle. Vollkommene Verwirrung unter den Trauergästen und Ratlosigkeit seitens der Obrigkeit. Später dann, hektische Leichenverschiebungen und verdächtige Personen. Hanni beginnt erstens um ihrem Verstand zu ringen, zweitens an Walters Tod zu zweifeln und drittens in eigener Regie Nachforschungen über den Verbleib ihres verstorbenen Ehemanns anzustellen. Irritierend sind die Erkenntnisse, verblüffend und verworren die Lösung, bei der selbst die Huberin, sich einer gefühlsmäßigen Reaktion nicht entziehen kann.

Fazit
Weniger Krimi, als eine äußerst hintersinnig und scharfzüngig aufgebaute Geschichte, die mit einer guten Portion schwarzen Humors und ironischen Wortspielen bestens unterhält.