„Tödlicher Irrtum“ – Patrick Burow

Tödlicher Irrtum, Patrick Burow

TÖDLICHER IRRTUM – Patrick Burow
Verlag: Edition M
Erscheinungsdatum: 6. November 2018
268 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
Kindle: € 4,99
ISBN: 978-2-919-80545-2

Inhalt
Eine Neunjährige verschwindet spurlos. Ausgerechnet ein Jurastudent gesteht ihre Entführung und Ermordung, führt die Polizei sogar zum Tatort, wo er Neles Leiche verbrannt haben will. Jan Virchow wird zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und in die Psychiatrie eingewiesen. Fall gelöst?

Keineswegs. Im neu gegründeten Institut für Justizirrtümer in Hamburg stoßen die Studenten Saskia Cornelius und Florian Hansen auf Ungereimtheiten: Der Medikamentenabhängige war im psychotischen Wahn, als er alles gestand, hat sogar ein Alibi. Für das ungleiche Paar beginnt eine riskante Mission. Können die beiden mithilfe ihres Professors den echten Täter überführen und herausfinden, was mit Nele wirklich geschah?

WEGEN MORDES LEBENSLANG VERURTEILT.
ABER WAS, WENN ES EIN FEHLURTEILWAR?

Rezension
Ein entführtes Mädchen und ein geständiger Täter, – oberflächlich gesehen ein absolut klarer Fall. Doch dies ändert sich abrupt, als die beiden Studenten Saskia und Florian, im Auftrag des Instituts für Justizirrtümer den Fall genauer unter die Lupe nehmen. Je tiefer sie in die Materie einsteigen, desto mehr festigt sich ihre Überzeugung, dass ein Unschuldiger verurteilt wurde und der wahre Täter ungeschoren davon gekommen ist. Vom Jagdfieber gepackt, beginnen sie den Fall neu aufzurollen. Dabei stoßen sie auf etliche Widersprüche und unverfolgte Spuren. Schon bald zeigt sich, dass sie damit richtig liegen. Doch die Beweislage ist schwierig und die Zeit drängt.

Fazit
Ein ungewöhnlicher Fall, der sich zu einem spannenden Justizfall und Pageturner entwickelt und nachdenklich macht.