Tag Archives: Markus Orths

„Aber sonst geht es mir gut“ – Markus Orths

Aber sonst geht es mir gut, Markus Orths

ABER SONST GEHT ES MIR GUT – Markus Orths
Verlag: arsvivendi
Erscheinungsdatum: 30. Januar 2018
116 Seiten, Hardcover mit Lesebändchen
Preis: € 14,00
eBook: € 10,49
ISBN: 978-3-86913-853-4

Inhalt
„Gestern wär die Oma hundert Jahre alt geworden, aber wenn die damals nicht gestorben wär, dann wär die heute auch nicht mehr am Leben.“ Die Geschichten von Markus Orths lassen sich lesen als eine herrlich pointierte Hommage an den Ton und die Sprache seiner Herkunftsregion, an den Menschenschlag – und vor allem an seine Großmutter, ihre Eloquenz und die Originalität ihres mündlichen Erzählens. Und doch sind sie viel mehr als das: Sie sind nicht weniger als eine augenzwinkernde, literarisch geschliffene Liebeserklärung an das Leben überhaupt, an seine unfreiwillige Komik und die grotesken Blüten, die es mitunter treibt. Mit feinem Hintersinn, einer guten Portion schwarzen Humors, voller skurriler Begebenheiten und kurioser Dialoge, und nicht selten am Rande der Absurdität balancierend: So kommen sie daher, die Erzählungen dieses Sammelbandes – und bereiten ein geistreich-witziges Lesevergnügen im besten Sinne des Wortes.

Rezension
Eine vollmundige Ankündigung, die humorvollen Lesegenuss pur verspricht, sich dann aber lediglich als eine Ansammlung von Geschichten entpuppt, die es nicht schafft, die geweckten Erwartungen zu befriedigen.

Fazit
Langatmig und ohne richtigen Biss, als leichte Bettlektüre aber durchaus empfehlenswert.