Tag Archives: Inge Löhnig

„Sieh nichts Böses“ – Inge Löhnig

Sieh nichts Böses, Inge Löhnig

SIEH NICHTS BÖSES – Inge Löhnig
Verlag: List
Erscheinungsdatum: 16. Juni 2017
448 Seiten, Broschur
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-548-61319-2

Inhalt
Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit Gina von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind. Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halbverwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur – ein Affe, der seinen Unterleib bedeckt. Seine Bedeutung: Tu nichts Böses. Dühnfort findet heraus, dass es sich um eine seit Jahren vermisste Frau handelt. Er stößt auf einen weiteren ungeklärten Mord und kommt so einem niederträchtigen Rachefeldzug auf die Spur, der noch lange nicht beendet ist. Denn wieder verschwindet eine Frau.

SIEH NICHTS BÖSES.
HÖR NICHTS BÖSES.
SAG NICHTS BÖSES.

Rezension
Per Zufall wird während einer Polizeihundeprüfung im Forstenrieder Park, eine Frauenleiche gefunden. Kommissar Dühnfort, der für diesen Fall zuständige Ermittler, Continue reading

„Gedenke mein“ – Inge Löhnig

Gedenke mein

Inhalt
Gina Angelucci, die Partnerin des Münchner Kommissars Dühnfort, arbeitet in der Abteilung für Cold Cases in München: Sie löst Mordfälle, die seit Jahren nicht geklärt werden konnten. Auf die Bitte einer Mutter nimmt sie die Ermittlungen zu einem tragischen Fall wieder auf. Vor zehn Jahren verschwand die kleine Marie. Ihre Leiche wurde nie gefunden. Der Vater von Marie hat Selbstmord begangen. Hat er seiner Tochter etwas angetan? Gina ahnt, dass ihre Kollegen damals die falschen Fragen stellten. Warum sollte der Vater das Mädchen töten? Oder ist Marie noch am Leben? Gina folgt einer Spur, die zu unendlichem Leid führt …

Rezension
Eine schreckliche Vorstellung, dass ein Vater seine Tochter im Rahmen eines Mitnahmeselbstmords tötet und irgendwo unauffindbar begräbt. Dies aber ist genau Continue reading

„Nun ruhet sanft“ – Inge Löhnig

Nun ruhet sanft, Inge Löhnig, Bastei Lübbe

NUN RUHET SANFT – Inge Löhnig
Verlag: Ullstein Buchverlage
Erscheinungsdatum: 08.05.2015
432 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-548-61227-0

Klappentext
Ein Mann tötet seine Frau und seine Kinder. Kommissar Konstantin Dühnfort ist erschüttert. Wie kann ein Vater zu einer solch grausamen Tat fähig sein? Der Fall trifft Dühnfort persönlich. Gerade hat Gina ihm offenbart, dass sie schwanger ist. Es fällt ihm daher schwer, mit kühlem Kopf an diesen Fall heranzugehen. Kurz nach dem Mord taucht der Familienvater plötzlich am Tatort auf. Mit einem Strauß roter Rosen für seine Frau. Steht er tatsächlich unter Schock, oder ist er ein guter Schauspieler? Ist der Vater wirklich der Schuldige?

Rezension
Es war ein schöner, sonniger Sonntagmorgen – bis Kommissar Dühnfort am Tatort eintrifft und vor der Ruine eines aufwändig renovierten Contiune reading →

Fazit
Ein sehr spannender Krimi, der einen von Anfang an fesselt. Die Protagonisten wirken sehr authentisch und die Charaktere treten klar hervor. Es wird genau beschrieben wie sich die Beziehungen über die Jahre entwickelt haben und wer daraus resultierend, ein Motiv für diese unglaubliche Tat haben könnte.

Wie weit lässt sich der beste Freund ausnutzen, betrügen und belügen? Wo ist die Grenze die das Fass zum Überlaufen bringt? Wer sich für den psychologischen Aspekt von Aktion und Reaktion interessiert, liegt mit diesem Krimi genau richtig und kann sich spannender Stunden gewiss sein.