Tag Archives: Dresden

„Vergessene Seelen“ – Frank Goldammer

Vergessene Seelen, Frank Goldammer

VERGESSENE SEELEN – Frank Goldammer
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 22. Juni 2018
384 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 15,90
eBook: € 13,99
ISBN: 978-3-423-26201-9

Inhalt
Dresden 1948: Ein heißer Sommer, drei Jahre nach Kriegsende. Die große Währungsreform stürzt das besetzte und aufgeteilte Nachkriegsdeutschland in eine Krise. Inmitten der mühsamen Wiederaufbauarbeiten bekommt es Oberkommissar Max Heller mit dem Fall eines 14-jährigen Jungen zu tun, dessen Todesursache völlig unklar ist. War es ein Unfall, Mord oder sogar Selbstmord? Heller stößt bei seinen Ermittlungen auf eine Wand des Schweigens und wird dabei mit seinem ganz persönlichen Albtraum konfrontiert, den er längst vergessen geglaubt hatte.

Der dritte Fall für
Max Heller – und sein ganz
persönlicher Alptraum

Rezension
Der Krieg ist vorbei, doch nach wie vor herrscht in Dresden Ausnahmezustand. Im erbitterten Kampf ums Überleben scheinen alle Regeln außer Kraft gesetzt. Traumatisierte Continue reading

„Tausend Teufel“ – Frank Goldammer

Tausend Teufel, Frank Goldammer

TAUSEND TEUFEL – Frank Goldammer
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2017
368 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 16,90
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-423-26170-8

Inhalt
Dresden 1947: Im zweiten Jahr nach Kriegsende gehört die Stadt zur sowjetischen Besatzungszone und ist nach wie vor eine Trümmerwüste. Im klirrend kalten Winter wird das Leben beherrscht von Wohnungsnot, Hunger und Krankheit. Oberkommissar Max Heller wird von der neu gegründeten Volkspolizei an einen Tatort in der Dresdner Neustadt gerufen. Doch bevor er mit den Ermittlungen beginnen kann, wird der tot aufgefundene Rotarmist vom Militär weggeschafft. Zurück bleiben eine gefrorene Blutlache und ein herrenloser Rucksack, in dem Heller eine grauenhafte Entdeckung macht: den abgetrennten Kopf eines Mannes …

Rezension
Dresden ist auch zwei Jahre nach Kriegsende immer noch eine Trümmerwüste und die Menschen kämpfen mit allen Mitteln ums Überleben. Während es der sowjetischen Continue reading

„Dunkeltage im Elbsandstein“ – Thea Lehmann

Dunkeltage im Elbsandstein, Thea Lehmann

DUNKELTAGE IM ELBSANDSTEIN – Thea Lehmann
Verlag: SaxoPhon
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2016
272 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,90
ISBN: 978-3-943444-62-9

Inhalt
Nachdem auf einer Wiese über dem Kirnitzschtal ein Toter gefunden wird, tun sich für Kommissar Leo Reisinger mehrere Abgründe auf: Wieso waren zwei vermisste Frauen am Tatort? Welches Geheimnis birgt das einsame Waldhaus? Und kann er seinem Schicksal wirklich nur durch einen stockfinsteren Stollen entfliehen? Nach der erfolgreichen Veröffentlichung von „Tod im Kirnitzschtal“ nun ihren zweiten Regionalkrimi geschrieben, welcher den bayrischen Kommissar und die sächsischen Kollegen diesmal auf die Spuren lichtscheuer Gestalten führt.

Rezension
Ein Toter im Wald und zwei vermißte Frauen. Nach Auswertung der ersten Ermittlungsergebnisse sind die Kommissare sicher dass es sich nicht um zwei, sondern Continue reading

„Der Angstmann“ – Frank Goldammer

Der Angstmann, Frank Goldammer

DER ANGSTMANN – Frank Goldammer
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 23. September 2016
336 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 15,90
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-423-26120-3

Inhalt
Dresden, November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den anhaltenden Kriegszuständen und den täglichen Entbehrungen. Flüchtlingsströme drängen in die Stadt. Bombenalarme gehören zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Gassen schleicht. Heller gibt nichts auf das Gerede. Inmitten der Wirren des letzten Kriegswinters macht er sich auf die Suche nach einem brutalen Frauenmörder. Nicht nur sein linientreuer Vorgesetzter Rudolf Klepp legt Heller dabei Hindernisse in den Weg. Als im Februar 1945 die Stadt in einem beispiellosen Bombenhagel dem Erdboden gleich gemacht wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück …

Der erste Fall für Kriminalinspektor Max Heller

Rezension
Ein merkwürdiger Mord, der sich zunächst keinem logischen Täterprofil zuordnen läßt und eine zwielichtige Gestalt die ihr Unwesen treibt. Keine leichte Aufgabe für Continue reading