Tag Archives: Belgien

„Die Hauptstadt“ – Robert Menasse

Die Hauptstadt, Robert Menasse

DIE HAUPTSTADT – Robert Menasse
Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 11. September 2017
459 Seiten, Gebundenes Buch mit Lesebändchen
Preis: € 24,00
eBook: € 20,99
ISBN: 978-3-518-42758-3

Inhalt
In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen.
Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; „zu den Akten legen“ wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.

Rezension
Ein Schwein macht die Straßen Brüssels unsicher, die EU Kommission muss unbedingt ihr Image aufpolieren und ein Mord der nicht stattgefunden hat, sind nur die Spitze Continue reading

„Töte mich“ – Amélie Nothomb

Töte mich, Amélie Nothomb

TÖTE MICH – Amélie Nothomb
Verlag: Diogenes
Erscheinungsdatum: 23. August 2017
112 Seiten, Hardcover Leinen
Preis: € 20,00
ISBN: 978-3-257-06989-1

Inhalt
Die 17-jährige Tochter des Grafen Neville gibt Anlass zur Sorge. Eines Nachts läuft sie von zu Hause davon und wird im Wald halberfroren von einer Wahrsagerin aufgefunden. Als der Vater das Mädchen abholt, prophezeit ihm die Hellseherin, er werde demnächst einen Menschen töten. Die Tochter macht sich diese Weissagung zunutze. Sie versucht den Vater davon zu überzeugen, dass sie das perfekte Opfer ist. Ein Märchen voller böser Vorzeichen und doch mit einem Happy End.

Rezension
Der Graf Henri Neville, mit einem deutlichen Hang zu Schwermütigkeit, ist zutiefst beunruhigt. So sehr er auch an seiner jüngsten Tochter hängt, ist sie ihm ein einziges Continue reading