„Teufelskatz“ – Kaspar Panizza

Teufelskatz, Kaspar Panizza

TEUFELSKATZ – Kaspar Panizza
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 6. September 2017
246 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 12,00
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-8392-2146-4

Inhalt
Die Ermordung eines ehemaligen Priesters durch einen Profikiller führt Kommissar Steinböck und seine Katze Frau Merkel direkt in die Niederungen der katholischen Kirche. Auf den Spuren des letzten Briefes eines Pfarrers versuchen Steinböck und sein Team, den jahrzehntealten Sumpf aus Mord und Vertuschung aufzuklären. Währenddessen wendet sich Frau Merkel der Kirche des fliegenden Spagettimonsters zu. Und wieder treibt die Katze Steinböck zur Verzweiflung und diesmal direkt in die Fänge des Polizeipsychologen.

Rezension
Durch einen mißglückten Mordanschlag, stößt Kommissar Steinböck und sein Team auf ein lange zurückliegendes Verbrechen, das seinerzeit nach allen Regeln der Kunst vertuscht wurde. In einem katholischen Knaben-Internat gab es vor Jahren ein Missbrauchsfall, der jetzt durch das Auftauchen eines geheimnisvollen Briefs, die ganze Geschichte wieder aufwirbelt. Doch am Interesse seitens der Kirche, den Fall aufzuklären, hat sich über die Jahre nichts geändert und so muss Steinböck zu ungewöhnlichen Mitteln greifen, wenn er den Fall lösen will.

Fazit
Eine unterhaltsame Krimi-Satire, bei der die Kirche, mit begeisterter Unterstützung von Katze Merkel, ganz schön einstecken muss, bevor es gelingt den Kinderschänder zu entlarven.