„Tannenstein“ – Linus Geschke

Tannenstein, Linus Geschke

TANNENSTEIN – Linus Geschke
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 31. Januar 2019
384 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 15,90
eBook: € 13,99
ISBN: 978-3-423-26218-7

Inhalt
Wenn der Wanderer kommt, sterben Menschen. Elf in Tannenstein, einem abgelegenen Ort nahe der tschechischen Grenze. Ein Tankwart im Harz, eine Immobilienmaklerin aus dem Allgäu. Der Killer kommt aus dem Nichts, tötet ohne Vorwarnung und verschwindet spurlos.
Der Einzige, der sich ihm in den Weg stellt, ist Alexander Born: ein Ex-Polizist mit besten Kontakten zur Russenmafia. Einst hatte der Wanderer seine Geliebte getötet, jetzt will Born Rache – und wird Teil einer Hetzjagd, die dort endet, wo alles begann: Tannenstein.

Rezension
Ein Killer, der lautlos auftaucht, bevor er unmittelbar darauf schon wieder verschwunden ist, organisiertes Verbrechen in ganz großem Stil – dazwischen, Alexander Born, ein Ex-Polizist, der sich auf seinem persönlichen Rachefeldzug befindet. Die Suche nach dem Mörder seiner Freundin, führt ihn zunächst unweigerlich nach Tannenstein, dem Ort an dem alles begann. Er hofft, dort hinter den Fassaden dieses trostlosen Nests, die richtigen Antworten auf seine Fragen zu finden. Doch seine Suche bleibt ergebnislos. Daraufhin beschließt er alles auf eine Karte zu setzen und den unbekannten Gegner herauszufordern, um ihn damit aus seinem Versteck zu locken. Der Plan geht auf und es beginnt eine gnadenlose Hetzjagd, die sich für Born, zu einer gefühlsmäßigen Achterbahn entwickelt, aus der er am Ende nur noch einen Ausweg sieht, auch wenn er dafür höchstwahrscheinlich einen hohen Preis zahlen muss.

Fazit
Ein temporeicher und atmosphärisch dichter Thriller, der nachdenklich macht und unter die Haut geht.