„Fangermandl“ – Susanne Rößler

Fangermandl - Susanne Rößler

FANGERMANDL – Susanne Rößner
Verlag: emons:
Erscheinungsdatum: 07.10.2014
386 Seiten, Broschur
Preis: € 11,90
ISBN: 978-3-95451-448-9

Inhalt
Winter im Chiemgau und die steifgefrorene Leiche einer Frau in einer Heuraufe, Spusi und Rechtsmedizin sind zunächst ratlos. Dies ändert sich nach dem Anruf einer alten Frau und zumindest weiß man nun wer die unbekannte Ermordete ist.

Aber das mysteriöse Morden geht weiter…

Rezension
Eine steif gefrorene und verstümmelte Leiche in einer Heuraufe. Kripo und Rechtsmedizin stehen vor einem Rätsel. Dass die Tote schon lange tot war, bevor sie in die Heuraufe gelegt wurde, macht die Sache natürlich nicht leichter. Ein mysteriöser Anruf bringt die Kripo zwar auf eine interessante Spur, ansonsten aber nicht weiter. Fragen über Fragen und keine Antworten.

Da ist sogar Dyrkhoff, nach eigenem Dafürhalten genialster Gerichtsmediziner aller Zeiten, zunächst ratlos. Während die Ermittlungsarbeiten mühsam vorangehen, werden die nächsten Frauenleichen gefunden. Und alle werden vom Täter möglichst dramatisch präsentiert. Dies erschwert die Aufklärung natürlich zusätzlich, da man somit nicht nur den Mörder sondern auch noch den Tatort suchen muss.

Die allzu überzeichneten Charaktere fangen irgendwann an zu nerven und so endet der anfangs durchaus spannende und interessante Krimi, in einem Wirrwarr unglaubwürdiger Handlungen und Verknüpfungen.

Fazit
Mit Sicherheit einer der besseren Regionalkrimis, schade um das Ende.