„Schwarzbubenland“ – Christof Gasser

Schwarzbubenland, Christof Gasser

SCHWARZBUBENLAND – Christof Gasser
Verlag: emons
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2017
256 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 11,90
eBook: € 9,49
ISBN: 978-3-7408-0178-6

Inhalt
Die Suche nach der verschollenen Gattin eines Alt Regierungsrates führt Journalistin Cora Johannis in ein kleines Dorf im Schwarzbubenland, dessen Bewohner sie feindselig empfangen. Kurz nach ihrer Ankunft überschlagen sich die Ereignisse: In der nahen Burgruine kommt eine junge Frau zu Tode, zwei weitere Leichen werden in einer Höhle entdeckt. Als die Kugeln eines Heckenschützen Cora knapp verfehlen, besteht kein Zweifel mehr, dass sie Verbrechern auf der Spur ist, die vor nichts zurückschrecken …

Rezension
Als sich die Story für das Exklusivmagazin mit der die Journalistin Cora Johannis fest gerechnet hat als Nullnummer erweist, übernimmt sie stattdessen einen Auftrag der zwar um einiges lukrativer aber auch wesentlich gefährlicher ist. Bereits ihre ersten Recherchen scheinen bei den Bewohnern der kleinen Gemeinde im Schwarzbubenland viel Staub aufzuwirbeln und es weht ihr ein äußerst eisiger Wind entgegen. Aber auch aus Polizeikreisen wird ihr erstaunlicherweise wenig Hilfe entgegengebracht als sie dort um Unterstützung bittet. Erst als Cora selbst in ernsthafter Gefahr schwebt wendet sich das Blatt und der Bann scheint gebrochen.

Fazit
Ein vielschichtiger Regionalkrimi, der zwar teilweise etwas dick aufgetragen wirkt, insgesamt aber voll überzeugt.