„OXEN. Das erste Opfer“ – Jens Henrik Jensen

Oxen. Das erste Opfer, Jens Henrik Jensen

OXEN DAS ERSTE OPFER – Jens Henrik Jensen
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 8. September 2017
464 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 16,90
eBook: € 13,90
ISBN: 978-3-423-26158-6

Inhalt
Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

Rezension
Dass sich noch während den ersten Ermittlungen im Mordfall an Hans-Otto Corfitzen, der dänische Geheimdienst einschaltet, ruft nicht nur bei dem zuständigen Kommissar Grube Verwunderung hervor. Auch Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Ex-Soldat, der durch einen Zufall in den Fall hineingezogen wird, macht sich so seine Gedanken. Doch erst als er sich selbst bedroht fühlt, ist er dazu bereit, in Zusammenarbeit mit der Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck, eigene Ermittlungen anzustellen. Wenig später, als ihm erhebliche Zweifel an der Aufrichtigkeit seines Auftraggebers kommen, gelingt es ihm Margrethe davon zu überzeugen, dass auch sie hintergangen worden ist. Im Bemühen die Fäden zu entwirren und den wahren Übeltätern auf die Spur zu kommen, müssen sie aufs Ganze gehen, wenn sie lebend aus der Geschichte herauskommen wollen.

Fazit
Ein temporeicher und spannender Thriller, mit interessanten Charakteren und einem brisanten Plot – ein vielversprechender Auftakt zu einer packenden Trilogie.