„Miese kleine Morde“ – Jussi Adler Olsen

Miese kleine Morde, Jussi Adler Olsen

MIESE KLEINE MORDE – Jussi Adler Olsen
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 21. September 2018
128 Seiten, Hardcover
Preis: € 10,00
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-423-21762-0

Inhalt
Wie freimütig diese Frauen doch reden! Sitzen beim Friseur und beratschlagen mit ihm oder ihrer besten Freundin, wie sie sich am besten ihres Ehemanns entledigen könnten. Lars Hansen, gerade selbst von seiner Frau verlassen und in akuten Geldnöten, muss nicht lange überlegen. Was für eine Geschäftsidee! Ja, gegen eine anständige Bezahlung kann er die Damen nachhaltig von ihren Gatten erlösen. Nur Blut darf dabei nicht fließen, auf keinen Fall. Und so scheffelt Hansen ein kleines Vermögen, der Bedarf scheint groß, seine Methode unangreifbar. Doch dann geschieht etwas, das die Konstruktion seines neuen Doppellebens maximal ins Wanken bringt.

Rezension
Lars Hansen, frisch abgesägter Ehemann, der zudem am Rand des finanziellen Ruins steht, gönnt sich allem Übel zum Trotz, einen Besuch beim Frisör seines Vertrauens um sein Image neu aufzupolieren. Den Gesprächen der anwesenden Kundinnen folgend, beginnt in ihm eine unglaubliche Geschäftsidee zu reifen. Diese wird ihn endlich auf die Pfade des Erfolgs führen und ihm zu ungeahntem Reichtum verhelfen. Gedacht, getan! Die Geschichte funktioniert besser als er es sich in seinen kühnsten Träumen erhofft hat und schon bald beginnt er über seinen Ausstieg nachzudenken. Noch zwei bis drei Deals und er braucht sich über sein Auskommen keine Gedanken mehr zu machen. Aber wie immer im Leben, hat er nicht mit dem Unvorhersehbaren gerechnet …

Fazit
Eine makabere Kurzgeschichte mit schwarzhumorigem Ende.