Category Archives: romane

„Reue“ – Sascha Berst-Frediani

Reue, Sascha Berst-Frediani

REUE – Sascha Berst-Frediani
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 7. Februar 2018
247 Seiten, Gebundenes Buch
Preis: € 18,00
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-8392-2249-2

Inhalt
REIZ DES VERBOTENEN  
Ein Dorf in Deutschland. Sie – jung, hübsch und beruflich erfolgreich, ihr Ehemann – derb und eher schlicht. Dass er nur am Wochenende zu Hause ist, stört sie nicht. Eigentlich wäre alles perfekt, wenn dieser Untermieter nicht wäre. Am Anfang spielt sie nur mit ihm. Aber die Versuchung ist zu groß. Und plötzlich ist es ernst. Doch als sie beschließt, die Karten auf den Tisch zu legen, ist einer tot und für die Wahrheit ist es zu spät. Ein eindringlicher Roman, aus unterschiedlichen Perspektiven anhand von Rückblenden erzählt. Hart, präzise und mit der nüchternen Sprache eines Tarantino!

Rezension
Sie spielt mit dem Feuer. Als aus dem halbherzigen Flirt mit ihrem Untermieter eine ernstzunehmende Affäre wird, beginnt das Verhängnis seinen unaufhaltsamen Verlauf zu nehmen. Neid, Eifersucht und andere menschliche Unzulänglichkeiten übernehmen nach und nach die Hauptrolle. Die drohende Katastrophe die sich abzuzeichnen beginnt, scheint unabwendbar und bringt sie bringt fast um den Verstand und bevor sie sich noch lange besinnt, schaltet sie auf Überlebensmodus …

Fazit
Eine temporeiche Story die, mit ungebremster Eigendynamik, auf ein beklemmendes Ende zusteuert.

„Drei Tage und ein Leben“ – Pierre Lemaitre

Drei Tage und ein Leben, Pierre Lemaitre

DREI TAGE UND EIN LEBEN – Pierre Lemaitre
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsdatum: 9. September 2017
272 Seiten, gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
eBook: € 15,99
ISBN: 978-3-608-98106-3

Inhalt
Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein.

Rezension
Antoines Leben wird von einem auf den anderen Tag total aus den Angeln gehoben. Nach dem Verschwinden des kleinen Rémi befindet er sich in einem Zustand völliger Continue reading

„Die Letzten“ – Madeleine Prahs

Die Letzten, Madeleine Prahs

DIE LETZTEN – Madeleine Prahs
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 4. August 2017
304 Seiten, Gebundenes Buch mit Lesebändchen
Preis: € 21,00
eBook: € 18,99
ISBN: 978-3-423-28134-8

Inhalt
Es ist Herbst in einer Großstadt: Das letzte, unsanierte Haus in der Hebelstraße wird leergewohnt. Karl Kramer, 55 Jahre alt, Hausmeister, Elisabeth Buttkies, 72, Deutschlehrerin a. D., und Jersey, 28 Jahre, Studentin in Teilzeit, sind noch übrig – und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Welt vor der Tür meint es nicht immer gut mit ihnen, so glauben sie, aber drinnen pflegen sie ihre Wunden und streicheln die Narben. Bis der Brief des neuen Hauseigentümers kommt: Auszug. Kernsanierung. Endgültig. Der Kampf der Bewohner um ihr vermeintlich letztes Stückchen „Ich“ beginnt. Man verbarrikadiert sich, Katzen werden vergiftet und Perücken abgefackelt – fast ist es zu spät, doch dann schließen sich „die Letzten“ zusammen. Am Ende blühen die Geranien wieder. Es ist Frühling. Drei sind glücklich. Und einer ist tot.

Ich als Haus würde Ihnen Widerstand empfehlen!

Rezension
Die guten alten Zeiten, in denen noch richtig Leben im Haus herrschte, gehören schon seit längerem einer mittlerweile irreal erscheinenden Zeit an. Heute, mit jeweils einem Continue reading

„Lubetkins Erbe“ – Marina Lewycka

Lubetkins Erbe, Marina Lewycka

LUBETKINS ERBE – Marina Lewycka
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 10. November 2017
448 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 16,90
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-423-26160-9

Inhalt
Berthold Sidebottom, Anfang fünfzig, arbeitsloser Schauspieler, lebt mit seiner Mutter Lily in einer Sozialwohnung in London. Als Lily unerwartet stirbt, droht ihm die Kündigung. Was tun? Berthold bittet Lilys Bettnachbarin im Krankenhaus, vorübergehend bei ihm einzuziehen und die Rolle seiner Mutter zu spielen. Die alte Dame willigt erfreut ein – doch Inna ist Ukrainerin, spricht nur rudimentäres Englisch und verliert die komplexen Details des Wohnungskomplotts allzu leicht aus dem Blick.

Rezension
Berthold Sidebottom ist zwar kein Muttersöhnchen, trotzdem zieht er notgedrungen nach seiner gescheiterten Ehe wieder zu seiner Mutter. Die Wohngemeinschaft funktioniert Continue reading

„Der Klang der verborgenen Räume“ – Felicity Whitmore

Der Klang der verborgenen Räume, Felicity Whitmore

DER KLANG DER VERBORGENEN RÄUME – Felicity Whitmore
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 10. November 2017
432 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 16,90
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-423-26167-8

Inhalt
Nach dem Tod ihrer Mutter erbt Nina Altmann, eine 24-jährige Konzertpianistin, Stone Abbey, einen wild-romantischen Landsitz im Herzen Englands. Doch das Erbe ist an einen Auftrag geknüpft: Nina soll die Unschuld ihrer Vorfahrin Anna Stone beweisen, die 1858 als Mörderin hingerichtet wurde. Seit Nina weiß, dass Anna ebenfalls Pianistin war, spürt sie eine sonderbare Verbindung zu ihr. Die Musik ist es schließlich, die Nina hilft, Annas Geschichte zu enthüllen. Sie stößt auf eine große Liebe, aber auch auf Intrigen und Verrat. Und auf eine einflussreiche Familie, die mit aller Macht verhindern will, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

Rezension
Nina Altmann, die unverhofft Erbin eines Landsitzes in England wird, ergreift mit dem sofortigen Antritt der Erbschaft die Chance ihren eigenen Problemen zu entfliehen. Als sie Continue reading

„Wenn du vergißt“ – Lisa Ballantyne

Wenn du vergisst, Lisa Ballantyne

WENN DU VERGISST – Lisa Ballantyne
Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 13. Juni 2017
480 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-442-71525-1

Inhalt
Die Londoner Lehrerin Margaret Holloway ist auf dem Weg von der Schule nach Hause, als ihr Wagen in einen Unfall gerät. Sie ist gefangen in dem Fahrzeug, das kurz davor ist, in Flammen aufzugehen. Ein Fremder befreit sie und verschwindet sofort wieder. Anfangs kann sich Margaret kaum an etwas erinnern – wie so oft in ihrem Leben. Nur die Narben im Gesicht des Mannes sind ihr deutlich vor Augen. Doch nach und nach kehren die Erinnerungen zurück: nicht nur an den Unfall, sondern auch an Erlebnisse in ihrer Kindheit in Schottland, die sie allzu lange verdrängt hat …

Rezension
Margaret Holloway kennt sich selbst nicht mehr. Der Unfall der sie beinahe das Leben gekostet hätte und ihr unbekannter Retter gehen ihr nicht aus dem Kopf. Verzweifelt sucht sie Continue reading

„Eine tadellose Vollstreckung“ – Tim Binding

Eine tadellose Vollstreckung, Tim Binding

EINE TADELLOSE VOLLSTRECKUNG – Tim Binding
Verlag: arsvivendi
Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2017
358 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Preis: € 22,00
eBook: € 16,49
ISBN: 978-3-86913-866-4

Inhalt
Die beiden Cousins Jeremiah und Will werden während des Zweiten Weltkriegs Zeugen, wie ein deutsches Kampfflugzeug über dem Südosten Englands abgeschossen wird und der Pilot schwer verletzt in einem Baum landet. Dieses Ereignis verändert das Leben der beiden für immer – während Jeremiah durch einen Glassplitter ein Auge verliert, beteiligt sich Will am Mord an dem Deutschen. Nicht zuletzt die Erfahrung dieser rohen Lynchjustiz löst in Jeremiah das Bedürfnis aus, Todgeweihten in ihren letzten Lebensmomenten beizustehen: Er bewirbt sich um die Stelle als Henker Ihrer Majestät, um Verurteilte so human wie möglich zu töten. Bis in die Sechzigerjahre übt er diesen Beruf im Geheimen aus und findet für sich eine Balance zwischen Mitgefühl und Gerechtigkeit. Bis ein Mordfall dieses Gleichgewicht ins Wanken bringt und sich eine Kain-und-Abel-Geschichte um Liebe und Tod entspinnt …

Rezension
Der Absturz des deutschen Kampfpiloten, der ihn nicht nur ein Auge kostet, sondern auch seinen Glauben an Humanität und Gerechtigkeit schwer erschüttert, wird für Continue reading

„Die Hauptstadt“ – Robert Menasse

Die Hauptstadt, Robert Menasse

DIE HAUPTSTADT – Robert Menasse
Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 11. September 2017
459 Seiten, Gebundenes Buch mit Lesebändchen
Preis: € 24,00
eBook: € 20,99
ISBN: 978-3-518-42758-3

Inhalt
In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen.
Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; „zu den Akten legen“ wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.

Rezension
Ein Schwein macht die Straßen Brüssels unsicher, die EU Kommission muss unbedingt ihr Image aufpolieren und ein Mord der nicht stattgefunden hat, sind nur die Spitze Continue reading