„Gschlamperte Verhältnisse“ – Felicitas Gruber

Gschlamperte Verhältnisse, Felicitas Gruber

GSCHLAMPERTE VERHÄLTNISSE – Felicitas Gruber
Verlag: Diana
Erscheinungsdatum: 10. September 2018
304 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-453-35957-4

Inhalt
Zefix, was ist los in diesem Münchner Sommer? Eine männliche Leiche schwimmt in der Isar, drei Frauen verschwinden spurlos. Wer hat sie auf dem Gewissen, und was hat es auf sich mit den beinernen Schädelreliquien, die als Diebesgut von Kirchenräubern sichergestellt werden? Dazu kommt der gruselige Kellerfund in Charly Loessls neuem Haus. Zusammen mit Kriminalhauptkommissar Joe Lederer beginnt Dr. Sofie Rosenhuth tiefer zu graben und stößt dabei auf unerfüllte Sehnsüchte, weibliche Zukunftsträume und einen skrupellosen Täter, der unerkannt im Netz agiert – bis schließlich sogar Sofies Chefin Dr. Iglu in akute Lebensgefahr gerät …

Rezension
Während die Obduktion des Toten von der Isar zwar unappetitlich aber trotzdem reine Routine war, sieht es mit den in der Wohnung des Opfers gefundenen Reliquiarienganz anders aus. Die drei sorgfältig präparierten Totenschädel gehören zwar nicht unbedingt zu Sofies normaler Kundschaft, aber Joe möchte sicherstellen, dass es sich tatsächlich um heilige Objekte handelt und somit in den Bereich der Kirche fallen. Anders sieht es dagegen mit der Leiche im Keller von Charlys neuem Haus aus. Diese ist zwar auch älteren Datums, aber die Umstände weisen eindeutig auf Mord hin und ist somit ein klarer Fall für Sofie. Zwischen Joe und Sofie beginnt es während den Ermittlungsarbeiten erneut an zu knistern. Aber Sofie versteckt sich hinter ihrer Arbeit, weit davon entfernt, sich zwischen Joe und Charly entscheiden zu können. Doch dann öffnet ihr der Zufall die Augen und sie weiß endlich wo sie hingehört.

Fazit
Trockener Humor, treffsichere Dialoge und sympathische Charaktere – ein bayerisches Krimivergnügen mit Charme und Esprit.