„Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad“ – Siina Tiuraniemi

Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad, Siina Tiuraniemi

FRISCHLUFTVERGIFTUNG BEI MINUS 20 GRAD – Siina Tiuraniemi
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
368 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 14,90
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-423-26169-2

Inhalt
Im Auftrag seiner Mutter soll der ewige Student Miska sich um seine ältere Verwandte Birgitta kümmern, die beinamputiert im Pflegeheim liegt. Birgitta macht sich nicht viel aus Blumen und überredet Miska, ihr stattdessen Haschisch zu besorgen. Und auch die anderen Heimbewohner sehnen sich nach verbotenen Substanzen – wie z.B. Fleischwurst! Zwischen dem Einzelgänger Miska und der bärbeißigen Birgitta entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft.

Rezension
Miska, der mit seinen Mitmenschen noch nie viel anfangen konnte, wird durch den Auftrag seine Tante Brigitta im Seniorenheim zu besuchen, in eine für ihn vollkommen neue Welten versetzt. Hin- und hergerissen zwischen ungewohnten Gefühlen, die seine gewohnten zwischenmenschlichen Erfahrungen in ein vollkommen anderes Licht stellen, läßt er sich im Überschwang der Gefühle auf einen ungewöhnlichen Deal mit der alten Dame ein. Doch schon bald kommen ihm erhebliche Zweifel an dieser Entscheidung und er fühlt sich von Brigitta verraten und verkauft.

Fazit
Eine ziemlich abgedrehte Geschichte, mit ebensolchen Charakteren, die mit ihren skurrilen Gedankengängen und Ideen zum Schmunzeln und Nachdenken anregen.