„Dominotod“ – Jonas Moström

Dominotod, Jonas Moström

DOMINOTOD – Jonas Moström
Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2017
384 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,00
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-548-28892-5

Inhalt
In den tiefen Wäldern Nordschwedens wird der Arzt Thomas Hoffman tot aufgefunden. Alles weist darauf hin, dass er mehrere Tage gefangengehalten und gequält wurde. Einer der Kollegen des Toten ist spurlos verschwunden, nur sein Namensschild und ein Dominostein sind zurückgeblieben. Er scheint in die Hände desselben Mörders geraten zu sein. Psychiaterin Nathalie Svensson, Spezialistin für die härtesten Fälle, wird nach Sundsvall gerufen. Ausgerechnet ihre eigene Schwester war die letzte, die das Entführungsopfer lebend gesehen hat. Ist sie in den Fall verwickelt?

Rezension
Merkwürdige Entführungen und ein rätselhafter Mord veranlassen den Polizeidirektor von Sundsvall umgehend die Spezialisten für operative Fallanalyse aus Uppsala anzufordern. Nathalie Svensson, die als Psychiaterin Teil des OPV-Teams ist, fühlt sich befangen und berufen zugleich als sie annehmen muss, dass ihre Schwester irgendetwas mit der Entführung der beiden Ärzte zu tun hat. Obwohl nicht auszuschließen ist, dass Nathalie damit ein einen Gewissenskonflikt geraten könnte, möchte sie den Fall nicht abgeben. Die Ermittlungen gestalten sich überaus schwierig und außer einigen schwerwiegenden Zusammenhängen, die den Kreis der Verdächtigen stark einschränken, gelingt es ihnen lange nicht dem wahren Täter auf die Spur zu kommen.

Fazit
Ein gut gemachter Schwedenkrimi, der kontinuierlich Spannung aufbaut, bevor es in einem abenteuerlichen Showdown, zur nicht mehr allzu überraschenden Lösung kommt.