„Autopsie“ – Rob McCarthy

Autopsie, Rob McCarthy

AUTOPSIE – Rob McCarthy
Verlag: rororo
Erscheinungsdatum: 15. Mai 2018
496 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 12,99
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-499-27188-5

Inhalt
Als man Susan Bayliss mit aufgeschlitzten Pulsadern findet, deutet alles auf Selbstmord hin. Die junge Ärztin hatte ihren Chef wegen fachlicher Fehler angezeigt. Angeblich handelte der renommierte Herzchirurg einer Londoner Kinderklinik fahrlässig – mit Todesfolge. Für viele Eltern deckte Susan einen Skandal auf – für die Klinik war sie dessen Ursache: Schlechte Presse, abgesagte Operationen. Und eine eingesetzte Ermittlungskommission, durch die Susan alles verlor: ihren Job, ihren Ruf, ihre Lebensfreude.
Als Force Medical Examiner Harry Kent den Totenschein ausstellen soll, kommen ihm Zweifel, zu viel deutet auf Fremdeinwirkung hin. Dass ausgerechnet Harrys Exfreundin, DCI Francis Noble, in der Sache ermittelt und ihn um Hilfe bittet, macht die Lage nicht leichter. Denn Harry soll herausfinden, ob es unter seinen Kollegen und Freuden tatsächlich jemanden gab, der von der Sache wusste und für den Tod der Kinder mitverantwortlich war.

Rezension
Force Medical Examiner Harry Kent, der kurz vor Ende seiner Schicht zu einem Selbstmord gerufen wird um den Totenschein auszustellen, hat erhebliche Zweifel an einem Suizid. Wenig später als erste Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchungen in dieselbe Richtung weisen, gehen die Beamten von Mord aus. Nachdem die Spurensicherung keine eindeutigen Rückschlüsse auf ein glaubhaftes Motiv zuläßt, konzentrieren sie sich auf das private Umfeld der Toten und die Kinderklinik in der Susan Bayliss bis vor kurzem als Ärztin gearbeitet hat. Aber erst als Harry intuitiv die wahren Zusammenhänge begreift und den entscheidenden Hinweis gibt, scheinen sie endlich auf der richtigen Spur zu sein.

Fazit
Ein ungewöhnlicher Kriminalfall, mit vielen interessanten Charakteren, die trotz eigenen Problemen vollen Einsatz zeigen.