Tag Archives: Österreich

„Schatten“ – Ursula Poznanski

Schatten, Ursula Poznanski

SCHATTEN – Ursula Poznanski
Verlag: Wunderlich
Erscheinungsdatum: 10. März 2017
416 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 14,99
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-8052-5063-4

Inhalt
Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach – zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen – und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben…

Eine Entführung. Drei Morde.
Und ein Täter aus der Vergangenheit…

Rezension
Drei Mordopfer innerhalb kürzester Zeit die zu Lebzeiten absolut nichts miteinander zu tun hatten und sich noch nicht einmal gekannt haben. Drei Fälle für das Salzburger Continue reading

„Totenhaus“ – Bernhard Aichner

Totenhaus, Bernhard Aichner

TOTENHAUS – Bernhard Aichner
Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 14. November 2016
416 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-442-71442-1

Inhalt
Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein Verbrechen handeln muss, dass hier die Leichenteile eines vor einem Jahr spurlos verschwundenen Schauspielers liegen. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Toten damals versorgt und eingebettet hat. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Brünhilde Blum den Schauspieler getötet hat. Doch die ist wie vom Erdboden verschluckt …

Rezension
Zu leicht sind die Spuren zurückzuverfolgen, die sie bei der Entsorgung der Mordopfer vor zwei Jahren hinterlassen hat. Und so bleibt der Bestatterin und Mörderin Continue reading

„Als der Teufel erwachte“ – Jennifer B. Wind

Als der Teufel erwachte, Jennifer B. Wind

ALS DER TEUFEL ERWACHTE – Jennifer B. Wind
Verlag: emons
Erscheinungsdatum: 22. September 2016
432 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 12,90
eBook: € 9,49
ISBN: 978-3-95451-980-4

Inhalt
Bei einer Autoreparatur entdecken Mechaniker zwei Leichen im Kofferraum eines Wagens. Die Toten weisen zahlreiche Verletzungen und Narben auf. Die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann kommen einem Schlepperring auf die Spur, der mit grausamen Methoden arbeitet. Und die beiden Toten sind erst der Anfang …

Rezension
Dass die zwei Leichen im Kofferraum nur die Spitze des Eisbergs sind, kann sich zunächst keiner der ermittelnden Beamten vorstellen. Doch je tiefer sie in den Fall Continue reading

„Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod“ – Gerhard Jäger

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod, Gerhard Jäger

DER SCHNEE, DAS FEUER, DIE SCHULD UND DER TOD – Gerhard Jäger
Verlag: Blessing
Erscheinungsdatum: 26. September 2016
400 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 22,99
eBook: € 18,99
ISBN: 978-3-89667-571-2

Inhalt
Im Herbst 1950 kommt der junge Wiener Historiker Max Schreiber in ein Tiroler Bergdorf, um einem alten Geheimnis auf den Grund zu gehen. Konfrontiert mit der archaischen Bergwelt und der misstrauischen Dorfgemeinschaft , fühlt er sich mehr und mehr isoliert. In seiner Einsamkeit verliert er sich in der Liebe zu einer jungen Frau, um die jedoch auch ein anderer wirbt. Als ein Bauer unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, ein Stall lichterloh brennt und der Winter mit ungeheurer Wucht und tödlichen Lawinen über das Dorf hereinbricht, spitzt sich die Situation dramatisch zu. Schreiber gerät unter Mordverdacht und verschwindet spurlos – nur seine Aufzeichnungen bleiben zurück.

Rezension
John Miller, der als junger Mann nach USA ausgewandert ist, kehrt im Alter in seine Heimat zurück. Allzu lange wird er nicht mehr zu leben haben, umso wichtiger wird Continue reading

„Waidmannsdank“ – Alexandra Bleyer

Waidmannsdank, Alexandra Bleyer

WAIDMANNSDANK – Alexandra Bleyer
Verlag: emons
Erscheinungsdatum: 17. März 2016
224 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,90
eBook: € 8,49
ISBN: 978-3-95451-792-3

Inhalt
Freiwillig ins Mölltal zurückzukehren wäre Polizist Martin Schober nie in den Sinn gekommen: Zu viele schwierige Gestalten warten dort auf ihn. Als jedoch zur Jagdsaison nicht nur Vierbeiner ihr Leben lassen, muss er gemeinsam mit dem kauzigen Aufsichtsjäger Sepp Flattacher ermitteln. Schnell wird das ungleiche Duo in ein mörderisches Wettrennen verwickelt – doch wer ist hier Jäger und wer Gejagter?

Rezension
Einen gut versteckten und perfekt gelegenen Hochsitz hat er sich gebaut – zumindest war Sepp Flattacher, bis zu dem Zeitpunkt als er dort den Continue reading →

„Niemand weiss wie spät es ist“ – René Freund

Niemand weiss wie spät es ist, René Freund

NIEMAND WEISS WIE SPÄT ES IST – René Freund
Verlag: Deuticke
Erscheinungsdatum: 25. Juli 2016
272 Seiten, Gebundenes Buch
Preis: € 20,00
eBook: € 15,99
ISBN: 978-3-552-06326-6


Inhalt

Nora hat ihren Vater verloren. Das wäre schon schlimm genug, doch dann erfährt sie seinen letzten Willen. Sie muss Paris und ihr schönes Leben in Frankreich verlassen, um mit der Asche ihres Vaters im Handgepäck und einem pedantischen jungen Notariatsgehilfen, der ihr täglich das nächste Etappenziel mitteilt, eine Wanderung zu unternehmen – durch Österreich, ein Land, das sie kaum kennt. Nora, die lebenslustige Chaotin, und Bernhard, der strenge Asket, folgen zwischen Regengüssen, Wortgefechten und allmählicher Annäherung einem Plan, der ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Ein Roman über Liebe und Freundschaft und über eine ungewöhnliche Reise mit überraschendem Ziel.

EINE LÄSSIGE GENIESSERIN, EIN PEDANTISCHER ASKET, EIN UNGEWÖHNLICHER LETZTER WILLE – DER WARMHERZIG-WITZIGE NEUE ROMAN VON RENÉ FREUND.

Rezension
Nora hat, sehr zu ihrem Missfallen, eine Mission zu erfüllen. Sie soll die Urne ihres Vaters an ihren letzten Bestimmungsort bringen und sich dazu auf eine Reise mit Continue reading

„Nachtmahl“ Rainer Nikowitz

Nachtmahl, Rainer Nikowitz

NACHTMAHL – Rainer Nikowitz
Verlag: Rowohlt
Erscheinungsdatum: 31. Juli 2015
320 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 14,99
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-499-26766-6

Inhalt
Sommerschwüle über Niederösterreich. Suchanek urlaubt – nicht ganz freiwillig – in einem traurigen Ort namens Feuchtkirchen. So viele Gelsen (hochdeutsch: Stechmücken) wie hier und heuer gab es noch nie! Beim Kennenlernabend auf dem Erlebnisbauernhof erklärt Suchanek den anderen Gästen deshalb die „Ceausescu-Methode“: Der Diktator habe Gefangene im Donaudelta durch Millionen von Gelsen zu Tode kommen lassen. Darüber amüsiert man sich prächtig am Grillfeuer. Aber nur bis zum nächsten Morgen, als eine gefesselte Leiche gefunden wird. Sie ist von Stichen übersät. Aber auch nicht unerheblich von Wildsauen angefressen.

HAUEN UND STECHEN

Hat Suchanek einen Psychopathen inspiriert? Vielleicht den Krisenspinner mit dem Bunker unterm Haus? Oder den seltsamen Grafen in seinem erzhässlichen Herrenhaus? Und das Morden geht weiter…

Rezension
Kaum dass der Suchanek gedacht hat, mit dem Gutschein zum Abenteuerwochenende würde für ihn mal was ganz Spezielles und Besonderes rausspringen, hat er sich auch schon Continue reading

„Glück am Wörthersee“ – Christine Grän & Hannelore Mezei

Glück am Wörthersee, Christine Grän, Hannelore Mezei

GLÜCK AM WÖRTHERSEE – Christine Grän, Hannelore Mezei
Verlag: ars vivendi
Erscheinungsdatum: 06. Juni 2016
256 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 12,90
eBook: € 8,49
ISBN: 978-3-86913-631-8

Inhalt
Nach einem Skiunfall, langer Reha und dramatischer Trennung von seiner Frau hat der Wiener Chefinspektor Martin Glück genug: Befristet beurlaubt setzt er sich ins Auto und fährt zur Entspannung an den Wörthersee. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als eine Wasserleiche durch die Vorsaisonidylle treibt. Der ortsansässigen Kontrollinspektorin Lily Prokopp wächst die Sache schnell über den Kopf, und Glück ist bei der Berufsehre gepackt. Bei seinen Ermittlungen bekommt er es mit einer ganz besonderen Klientel zu tun, denn an „Österreichs teuerster Badewanne“ wetteifern die Millionäre um die letzten Seegrundstücke – mittendrin die zwielichtige „rote Romana“, die ihre Gäste mit grauenhaften Kochorgien quält. Doch was hatte die tote Monika Linde mit einem Edelpuff und Erpressungen, mit Immobilienfehden und Kunsthandel zu tun? Der Chefinspektor sucht mit allen Mitteln nach Antworten aus der Vergangenheit und hat am Ende das entscheidende Quäntchen Glück, nicht nur den Mordfall, sondern auch das Geheimnis um seinen verschwundenen Vater zu lösen.

Rezension
Martin Glück hat von der Reha endgültig die Nase voll und beendet vorzeitig seinen Kuraufenthalt. In der Vorfreude seine Frau damit angenehm zu überraschen, besorgt er zur Continue reading