Tag Archives: Japan

„Geständnisse“ – Kanae Minato

Geständnisse, Kanae Minato

GESTÄNDNISSE – Kanae Minato
Verlag: C. Bertelsmann
Erscheinungsdatum: 27. März 2017
272 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 16,99
eBook: € 13,99
ISBN: 978-3-570-10290-9

Inhalt
Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner – weder Kind noch Erwachsener – ungeschoren davonkommt.

Rezension
Nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter, beschließt Lehrerin Moriguchi die Schule zu verlassen. Am Ende ihres letzten Schultags, nutzt sie die Gelegenheit auf ganz Continue reading

„Inspektor Takeda und die Toten von Altona“ – Henrik Siebold

Inspektor Takeda und die Toten von Altona, Henrik Siebold

INSPEKTOR TAKEDA UND DIE TOTEN VON ALTONA – Henrik Siebold
Verlag: atb
Erscheinungsdatum: 16. Mai 2016
416 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 8,49
ISBN: 978-3-7466-3213-1

Inhalt
Als die Eheleute Haubach tot in ihrer Wohnung in Hamburg-Altona gefunden werden, scheint der Fall auf den ersten Blick klar: Selbstmord. Deshalb hat man auch Inspektor Kenjiro Takeda, Mitarbeiter der Mordkommission Tokio und zurzeit als Hospitant in Deutschland tätig, zum Tatort geschickt. Doch Takeda ist skeptisch. Zu recht, wie sich bald herausstellt, denn es finden sich Spuren, die auf Mord hindeuten, und Verdächtige gibt es auch genug. Gemeinsam mit seiner deutschen Partnerin, Hauptkommissarin Claudia Harms, nimmt Takeda – auf seine Weise – die Ermittlungen auf.

Rezension
Inspektor Kenjiro Takeda, beruflich erfolgreicher als im Privatleben, ergreift die Chance im Rahmen eines Austauschprogramms die Schatten seiner Vergangenheit endlich Continue reading

„Böse Absichten“ – Keigo Higashino

Böse Absichten, Keigo Higashino

BÖSE ABSICHTEN – Keigo Higashino
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsdatum: 25. September 2015
367 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 14,95
eBook: € 11,99
ISBN: 978-3-608-98027

Inhalt
Am Tatort erkennt Kommissar Kyochiro Kaga den besten Freund des Ermordeten wieder. Vor vielen Jahren unterrichteten er und Nonoguchi gemeinsam an einer öffentlichen Schule. Kaga ging in den Polizeidienst, während Nonoguchi den Lehrerberuf an den Nagel hängte, um sich mit mäßigem Erfolg dem Schreiben zu widmen. Im Laufe der Ermittlungen findet Kaga Hinweise, dass die Beziehung der beiden Schriftsteller alles andere als freundschaftlich war. Doch die eigentliche Frage ist nicht wer oder wie, sondern warum. Wenn Kaga kein Motiv für den Mord nachweisen kann, wird die Wahrheit nie ans Licht kommen. In einem brillanten Katz-und-Maus-Spiel kämpfen der Kommissar und der Killer um die Vergangenheit und den tatsächlichen Tathergang.

Rezension
Kunihiko Hidaka, ein bekannter Autor, wird kurz vor seiner Auswanderung nach Kanada brutal erschlagen. Osamu Nonoguchi ein Freund und Kollege Hidakas, der zusammen Continue reading

„Ich habe ihn getötet“ – Keigo Higashino

 

Ich habe ihn getötet, Keigo Higashino

ICH HABE IHN GEÖTET – Keigo Higashino
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsdatum: 23. April 2016
352 Seiten, Klappenbroschur mit Lösungsbogen
Preis: € 14,95
eBook: € 11,99
ISBN: 978-3-608-98306-7

Inhalt
Auf dem Weg zum Traualtar bricht der Drehbuchautor Makoto tot zusammen. Die Verdächtigen sind sein Manager, der Bruder der Braut und seine Lektorin. Jeder von ihnen behauptet: »Ich habe ihn getötet.« Und Kommissar Kaga steht vor einem schier unlösbaren Rätsel: Ein Mord, drei geständige Verdächtige und kein Hinweis auf den Täter.

Der Drehbuchautor Makoto ist ein skrupelloser Karrierist. Am Abend vor seiner Hochzeit mit der gefeierten Lyrikerin Miwako wird eine Tote im Garten seines Anwesens gefunden. Es ist seine Ex-Freundin, die er für Miwako verlassen hat. Aus Trauer über Makotos gebrochenes Heiratsversprechen hat sie sich vergiftet. Mit Hilfe seines Managers lässt Makoto die Leiche verschwinden. Doch am folgenden Tag bricht Makoto selbst vor dem Traualtar tot zusammen. Der Braut kommt ein fürchterlicher Verdacht: Der Täter muss Makotos Medikamente unbemerkt gegen das Gift ausgetauscht haben, das die Tote bei sich trug. Und dazu hatten nur Makotos engste Freunde Gelegenheit. Verzweifelt schaltet sie Kommissar Kaga ein.

Rezension
Makoto Hadoka, karrierebesessener Schriftsteller und Drehbuchautor, nutzt gnadenlos jede Chance um seinen Erfolg auszubauen. Die Gefühle seiner Mitmenschen Continue reading