„Sweetbitter“ – Stephanie Danler

Sweetbitter, Stephanie Danler

SWEETBITTER – Stephanie Danler
Verlag: Aufbau Verlag
Erscheinungsdatum: 11. April 2017
416 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 21,95
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-351-03672-0

Inhalt
Eigentlich wollte Tess nicht Kellnerin werden. Sie wollte ihrer provinziellen Herkunft entkommen, in die Großstadt eintauchen und endlich herausfinden, wofür sie geschaffen ist. Doch dann landet sie in einem edlen New Yorker Restaurant und es ist wie der Eintritt in ein neues Universum, in dem ganz eigene Regeln und Gesetze herrschen, in dem der falsche Wein im falschen Moment zum Verhängnis werden kann. Oder die Ignoranz gegenüber der Einzigartigkeit einer Auster.

Sweetbitter ist ein großer Roman über den Genuss und die Obsession – darüber, dass man manchmal besessen sein muss, um wirklich genießen zu können.

Rezension
Eine junge Frau flüchtet aus der Provinz in das sagenumwobene New York. Als sie dort, entgegen aller Erwartung, einen Job in einem angesagten Szenerestaurant findet, fühltsie sich endlich angekommen. Dieses Gefühl hält allerdings nicht lange an und ihre Verunsicherung, wie sie mit dem neuen Leben zurecht kommen soll wächst. Mehr oder weniger willenlos, läßt sie sich treiben und in einen rauschhaften Sog hineinziehen. Zwischen Genuss, Verlangen und Betäubung, landet sie letztendlich ziemlich brutal auf dem Boden der Tatsachen ohne es zu schaffen daraus die richtige Konsequenz zu ziehen.

Fazit
In kurzen Episoden, die sich ausschließlich um den exzessiven Konsum von Drogen, Sex und Alkohol drehen, wird eine bizarre Welt beschrieben, die einen bitteren Nachgeschmack hinterläßt.