„Geständnisse“ – Kanae Minato

Geständnisse, Kanae Minato

GESTÄNDNISSE – Kanae Minato
Verlag: C. Bertelsmann
Erscheinungsdatum: 27. März 2017
272 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 16,99
eBook: € 13,99
ISBN: 978-3-570-10290-9

Inhalt
Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner – weder Kind noch Erwachsener – ungeschoren davonkommt.

Rezension
Nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter, beschließt Lehrerin Moriguchi die Schule zu verlassen. Am Ende ihres letzten Schultags, nutzt sie die Gelegenheit auf ganzpersönliche Art und Weise Rache zu üben. Ohne konkrete Namen zu nennen, stellt sie in einer Ansprache an ihre Schüler, die Schuldigen an den Pranger und löst damit einen gefährlichen Mechanismus aus. Als das nächste Schuljahr beginnt, fällt die Klasse zunehmend auseinander. Sabotage und Mobbing nehmen überhand und es ist absehbar dass es nicht lange dauern wird bis die Situation eskaliert.

Fazit
Nach einem zähflüssigen Einstieg wird, durch die Wechsel der Erzählperspektiven, eine kontinuierlich steigende Spannung aufgebaut, die sich zu einem ungeahnten Psychodrama entwickelt das unter die Haut geht und einen noch lange beschäftigt.