„Die Bestimmung des Bösen“ – Julia Corbin

Die Bestimmung des Bösen, Julia Corbin

DIE BESTIMMUNG DES BÖSEN – Julia Corbin
Verlag: Diana
Erscheinungsdatum: 9. Mai 2017
416 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-453-35934-5

Inhalt
„Schließ die Augen und zähl bis hundert.“ Dies sind die letzten Worte, die Alexis von ihrem Vater hört. Kurz darauf sind ihre Eltern tot, und das kleine Mädchen bleibt als Waise zurück, verfolgt von traumatischen Erinnerungen.
Dreiundzwanzig Jahre später ist Alexis Hall Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Die wahren Gründe, warum sie zur Polizei ging, kennt niemand. Als mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald entdeckt werden und sie die Ermittlungen leiten soll, holt sie ihre Vergangenheit ein. Denn die weißen Anemonen, mit denen die Toten geschmückt sind, kennt Alexis nur zu gut – aus ihrer Kindheit …

DIE BIOLOGIE DES TODES

Rezension
Brutal hingerichtet, und erst etliche Tage nach ihrem Tod an öffentlichen Orten abgelegt, werden mehrere Frauen in kurzer Folge aufgefunden. Diese Umstände erschweren die Bestimmung des Todeszeitpunkts enorm und sind damit ein typischer Fall für die Kriminalbiologin Karen Hellstern. Diese hat schon häufiger für die Mordkommission gearbeitet und weiß worauf es ankommt. Auch dieses Mal gelingt es ihr der Kommissarin Alexis Hall, erste entscheidende Hinweise zu liefern. Als sich zeigt, dass dazu im familiären Umfeld von Alexis recherchiert werden muss, gerät ihr Selbstbild ins Schwanken. Aber es kommt noch schlimmer und Alexis beginnt an sich selbst zu zweifeln. Erst als sie selbst ins Visier des Mörders gerät, erwacht sie aus ihrer Schockstarre und es gelingt ihr den Fall zu lösen.

Fazit
Eine spannend aufgebaute Story, die mit ihren realistisch dargestellten Charakteren für etliche Überraschungen sorgt.