„Blaue Nacht“ – Simone Buchholz

Blaue Nacht, Simone Buchholz

BLAUE NACHT – Simone Buchholz
Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 08. Mai 2017
235 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,95
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-518-46798-5

Inhalt
Weil sie einen Vorgesetzten der Korruption überführt und einem Gangster die Kronjuwelen weggeschossen hat, ist Staatsanwältin Chastity Riley jetzt Opferschutzbeauftragte und damit offiziell kaltgestellt. Privat gibt es auch keinen Trost: Ihr ehemaliger Lieblingskollege setzt vor lauter Midlife-Crisis zum großen Rachefeldzug an, während ihr treuester Verbündeter bei der Kripo knietief im Liebeskummer versinkt. Da ist es fast ein Glück, dass zu jedem Opfer ein Täter gehört.

Rezension
Nachdem sich die Staatsanwältin Chastity Riley mit ihrem, im Grunde genommen, gradlinigen Verhalten selbst ausgekegelt hat, kann sie froh sein dass sie nicht suspendiertwurde. Stattdessen hat man sogar eine neue Stelle für sie geschaffen, um sie so aus der Schusslinie zu bringen. Nachdem es für den Posten als Opferschutzbeauftragte keine eindeutige Stellenbeschreibung gibt, bleibt sie ihrer altbewährten Arbeitsweise treu und tut das was sie für erforderlich hält. Als sie es mit dem brutal zusammengeschlagenen Joe zu tun bekommt, gelingt es ihr, Dank ihrer unkonventionellen Vorgehensweise, den Mann zum reden zu bringen. Auch wenn er ihr seine brisanten Informationen nicht auf dem Silbertablett serviert, erhält sie genügend Hinweise, um nicht zuletzt mit Hilfe alter Freunde und Kollegen, einen Riesendeal zu vereiteln und einem Gangsterboss das Handwerk zu legen.

Fazit
Absolut ungewöhnlich und herrlich anders, ein Krimi, der mit seinen überaus eigenwilligen Charakteren, bestens unterhält und süchtig macht.